Heute ist Donnerstag, der 23.9.2021, es ist 7.31 Uhr
...



StartseiteLink zurück zur Hauptseite,... >> - sie sind jetzt hier:  Verschiedenes bei Kaheti.de

Grafik: Hodgkin2 in Farbe braun Grafik: Hodgkin2 in Farbe blau Grafik: Hodgkin2 in Farbe schwarz

Alles was sich nicht besonders zuordnen läßt

Der Eigenbau einer Gartenhütte

Gartenhuette huettengestell huettenboden Ausgleichsmasse Hier zeige ich jetzt mal meine Gartenhütte, die ich irgendwann mal gebaut habe. Die Notwendigkeit ergab sich damals daraus, das der Keller einfach überzuquillen drohte, weil immer mehr an dort zu verstauenden Dingen hinzukamen und es auch immer recht mühselig war, jedesmal den Rasenmäher in den Garten schleppen zu müssen. Gebaut wurde diese Hütte komplett in Eigenregie. Als Vorlage diente hier lediglich eine geistige Vorstellung darüber, wie sie ungefähr auszusehen hatte. Insgesamt 9 Holzpfosten bilden das Rahmengestell (2.40 x 2.40 mtr.) um das herum mit 19 mm Feder/Nut-Panelen schliesslich die Wände verschraubt und auch verklebt wurden. Jede einzelne Panele wurde Vor Montage holzschutzbehandelt und gleichzeitig zur Verschraubung in der Feder/Nut-Verbindung auch noch mit Silikon verklebt. Das gleiche auch fürs Dach geltend. Hier steht also nicht mal eben herbeigekaufter Fertigkram, sondern eine von Grund auf selbst konstruierte Gartenhütte die bislang Temperaturen von -10 im Winter bis 50 Grad im Sommer trotzte ohne sich auch nur 1mm irgendwo zu verziehen oder zu verspannen. Allein die Tür wiegt auf Grund ihrer Konstruktion schon 40Kg. In den Türrahmen (Holzbalken 7x7cm) ist innen zuerst eine 19 mm Spanplatte montiert auf der erst dann von außen die Panelen geschraubt/geklebt wurden. Als Boden wurde einfacher Fertigbeton aus Säcken hinein betoniert auf den dann zum Abschluss noch Ausgleichsmasse gegossen wurde um einen exakt graden Boden zu erhalten (Bild 4). Die Dachkonstruktion bilden - wie zu sehen - einzelne Sparren in einem Winkel von etwa 120 Grad. Darauf wurden dann Panelen geschraubt/verklebt, auf denen dann Dachpappe verklebt wurde. Also 100% dicht! Der ganze Bau hatte so etwa 2 Monate gebraucht. Um die 1200 unterschiedliche Schrauben wurden verarbeitet. Der Außenbereich um die Hütte herum wurde mit Lavamulch gestaltet. Inzwischen ist der Außenbereich nochmals neu gestaltet. Ein aktuelleres Foto werde ich mal zeigen.... wenn ich dran denke. Zu erwähnen wert ist sicherlich auch, das dies ein Mietgarten ist und ich damit leben muß das mir diese Investition die etwa mit allem Drum und Dran 3500.-Euro kostete, verloren gehen kann, sollten ich mal ausziehen. Bis dahin aber - wenn es überhaupt mal soweit kommen wird, halte ich mich an die Freude über den Nutzen. Irgendwann verliert sich auch mit der Zeit sicherlich der rein individuelle Wert.

Wenn Ihnen diese Webseite gefällt,
....sagen sie's bitte jemandem. Danke dafür
nach oben